Zeigt alle 3 Ergebnisse

Burger Patties – Quick Facts

Patties sind kein Synonym für Frikadelle, Bouletten oder Hacksteaks. Zwiebeln, Eier und Semmelbrösel haben darin nichts verloren. Das klassische Hamburgerfleisch besteht aus reinem, hochwertigem Rindfleisch mit einem ordentlichen Fettanteil, damit das Fleisch schön saftig ist. Der Fettgehalt sollte sich auf rund 20 oder 25 % belaufen.

Was zeichnet unsere Burger Patties aus?

Burger Patties sind zweifelsohne das Herzstück eines Hamburgers. Wer sie mit einem leckeren Hamburgerbrötchen, auch Bun genannt, gekostet hat, will nichts mehr anderes auf seinem Burger.
Bei dem Fleisch handelt es sich um 100 % Rindfleisch. Die Würzung erfolgt ausschließlich mit Salz und Pfeffer. Das Burgerfleisch stammt in der Regel aus der Hüfte, Keule oder dem Nacken des Rinds, damit es eine perfekte Konsistenz ab. Der Fettanteil ist höher als bei Rinderhackfleisch, denn es kommen keine weiteren Zutaten zum Rindfleisch – mit Ausnahme der genannten Würzung. Auf diese Weise fallen sie beim Braten nicht auseinander, haben einen kräftigen Geschmack und sind herrlich saftig. Fälschlicherweise wird im Deutschen das Wort Patty durch Hacksteak ersetzt. Das stimmt allerdings nicht ganz, denn im klassischen deutschen Hacksteak sind Rindfleisch und Schweinefleisch enthalten.
Teilweise wird Patty als Synonym für jegliche Proteinquelle angesehen, die auf den Burger kommt. Somit kann es Hirschfleisch, Hähnchenfleisch usw. sein. Auch ein Patty aus reinen vegetarischen Zutaten ist möglich. Der Original-Patty US-Style ist jedoch auch reinem Rindfleisch.

Die Lage von Burger Patties

Burger Patties Zubereitung

Die Zubereitung der Patties erscheint auf den ersten Blick kinderleicht, denn sie gelingt in kurzer Zeit in der Pfanne und auf dem Grill. Um das Beste aus dem feinen Stück Fleisch herauszuholen, gibt es jedoch ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Nur durch das korrekte Braten der Patties, bleibt das Fleisch saftig und die Unter- sowie Oberseite werden nicht zu dunkel.

Patties auf dem Grill zubereiten
Die Zubereitung von Patties auf dem Grill ist sehr beliebt. Dafür heizt ihr den Grill auf circa 220 bis 260°C vor. Nach rund drei bis vier Minuten dreht ihr die Patties um. Die Grillzeit hängt von der Dicke des Fleisches ab. Hierzu ein Tipp: Wenn an der Oberfläche Fleischsaft austritt, ist der richtige Wendemoment. Die Unterseite sollte sich ohne Anhaftung vom Rost ablösen lassen. Bitte nicht mit dem Wender zu stark auf das Fleisch drücken, da so der wertvolle Fleischsaft austritt und das Hamburgerfleisch an Saftigkeit verliert. Nach dem scharfen Anbraten von beiden Seiten kommen die Patties auf den indirekten Bereich, um den optimalen Garpunkt zu erreichen oder sie mit Käse zu überbacken. 45 bis 50 °C sollte die Kerntemperatur der Patties betragen, wenn ihr das Fleisch blutig wollt. Medium rare ist bei 52 bis 55 °C erreicht und medium bei 56 bis 60 °C. Soll das Fleisch bis zum Kern komplett durchgegart sein, muss das Thermometer mehr als 66 °C anzeigen.
Patties in der Pfanne braten
Für die Zubereitung von Burger Patties benötigt man nicht zwingend einen Grill. In der Pfanne gelingen sie genauso gut. Ein beschichtetes Kochgerät ist die beste Wahl, um an Fett zu sparen. Sie wird auf mittlere Temperatur erhitzt, bevor ihr die Patties braten könnt. Nach rund fünf Minuten, je nach Gewicht der Patties wendet ihr das Burgerfleisch und lasst es erneut fünf Minuten braten. Sobald beide Seiten der Patties die Garzeit von fünf Minuten absolviert haben, sind sie in der Regel fertig.

Klassische Beilagen zu Patties

Bei den Burger Beilagen könnt ihr euch austoben. Wichtig sind ein guter Bun bzw. Hamburgerbrötchen. Alles andere erfolgt nach Belieben. Gouda, Camembert, Blue Cheese, Gorgonzola und kräftiger Bergkäse eignen sich für den Burger ebenso wie karamellisierte Zwiebeln, saure Gurken, Tomaten und grüner Salat. Früchte, Speck und vieles mehr sind ebenfalls denkbar. Probiert es selbst aus. Es gibt so viele Burger Rezepte!
Zusätzlich zum Burger könnt ihr weitere Beilagen auf dem Teller anrichten. Beispiele dafür sind Süßkartoffelpommes, Coleslaw, Karottenpommes, Chips, Spinat, Pommes Frites und Maiskolben.

Patties würzen

Die typischen Patties Gewürze sind Pfeffer und Salz. Doch auch andere Gewürze sind je nach Geschmack möglich. Mischt doch einmal fein gehackten frischen Rosmarin oder Thymian unter das Fleisch als Geschmacksbooster für eure nächste Burger Party.

Burger Patties Kerntemperaturen

Very Rare (English) 45° C
Rare 50° C
Medium Rare 50-54° C
Medium 54-56° C
Well Done 60° C
Very Well Done 80° C
Wir empfehlen die Zubereitung auf eine Kerntemperatur von:
54-56° C
Alle Kerntemperaturen sollten mit einem Garthermometer gemessen werden.

Burger Patties Rezepte

 

Burger Patties Online kaufen

Lust auf die nächste Gartenparty? Ab nach draußen zum Wintergrillen? Hunger auf Burger? Dann darf eine saftige Ladung an Burger Patties nicht fehlen. Ihr kauft das leckere Fleisch für Hamburger hier bei uns Fleischrebellen. Sorgfältig suchen wir das Fleisch aus, damit tatsächlich nur das Beste auf euren Grill oder in eure Pfanne kommt. Ihr wisst noch nicht welches Fleisch ihr bei uns für die Patties kaufen sollt? Unsere Favoriten sind Patties aus den USA und Argentinien. Doch auch Wagyu Burger Patties oder unseren dryaged Charolais Burger Patties sind ein echter Hit.

Burger Patties von den Fleischrebellen – ganz nach eurem Geschmack

Bestellt Ihr vor 22 Uhr die Patties bei uns, dann portionieren unsere Fleischer sie für euch noch über Nacht. Sie werden durch den Fleischwolf gedreht und schockgefrostet. Dank Express Versand und einer sicheren Kühlkette könnt ihr das Fleisch problemlos rare oder medium rare genießen. Der Patty Preis richtet sich nach der Fleischsorte. Gern mixen wir auch EU-konform Fleischsorten miteinander, um für euch das beste Geschmackserlebnis herauszuholen. Ihr möchtet für einen Geburtstag Patties bestellen? Kein Problem. Vorbestellungen nehmen wir gern entgegen und sichern euch zu, dass ihr das Fleisch pünktlich erhaltet. Gebt einfach euren Wunschtermin an.