Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Lammkarrée – Quick Facts

Beim Lammkarrée handelt es sich um einen Cut aus dem hinteren Rücken des Lamms. Der Rücken wird beim Zuschneiden entweder entlang der Wirbelsäule geteilt oder bei kleineren Tieren als Ganzes belassen. Neben dem Lammlachs ist das Lammkarrée das begehrteste Teilstück vom Tier, was es unter anderem seiner butterzarten Konsistenz zu verdanken hat. Ein Lammkarrée kann als ganzes Stück zubereitet oder – wenn ihr es zwischen den Knochen in einzelne Scheiben schneidet – in Form von Koteletts gegessen werden. Andere Bezeichnungen für Lammkarrée sind Frenched Rack und Lammkrone, wobei sich der zweite Begriff meist auf zwei oder mehrere kreisförmig zusammengebundene Lammkarrées bezieht.

Was das Lammkarrée auszeichnet

Lammkarrée ist mager, sehr zart und von ausgeprägtem Geschmack. Im Gegensatz zum Lammrücken wird das umliegende Gewebe entfernt. 1 kg Lammkarée hat ca. 7 Rippen und eignet sich somit gut für die Zubereitung von Koteletts, doch auch als Ganzes ist der Cut ein Genuss. Durch die Zubereitung am Knochen entfaltet das Fleisch ein tolles Aroma und wird besonders saftig. Lammkarrée gilt auch in der Spitzengastronomie als Delikatesse, aber das Aroma kommt wie bei anderen Cuts erst bei korrekter Zubereitung – egal ob auf dem Grill, im Ofen oder in der Pfanne – richtig zur Geltung. Möchtet ihr Lammkarrée kaufen, achtet sowohl auf Tierwohl als auch Regionalität, denn beides ist entscheidend für die Qualität. Aus diesem Grund arbeiten wir ausschließlich mit Betrieben aus unserer Region zusammen. Unser Oderlamm beziehen wir beispielsweise direkt aus Brandenburg. Wie für Lammfleisch üblich, enthält das Fleisch viel Eisen, Kalium, Natrium, Protein und Vitamin B12.

Die Lage von Lammkarrée

Andere Bezeichnungen für Lammkarrée

Lammkotelett, Lammkrone

Lammkarrée Zubereitung

Lammkarrée ist nicht nur ein Teil der mediterranen Küche, sondern wegen des aromatischen, mageren und saftigen Fleischs auch hierzulande eine beliebte Spezialität. Es gibt viele leckere Rezepte. Wenn ihr Lammkarrée zubereiten wollt, könnt ihr das idealerweise auf dem Grill, in der Pfanne oder im Ofen tun. Bei allen Zubereitungsarten solltet ihr das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann. Außerdem müsst ihr auf die richtige Lammkarrée Gartemperatur achten: für rare 55° C, für medium 56 bis 58° C und für well done 68° C.

Lammkarrée auf dem Grill zubereiten
Wenn ihr Lammkarrée grillen wollt, heizt den Grill auf circa 200° C vor. Sobald der Grill heiß ist, legt ihr den Cut mit der Fleischseite auf den Grillrost und grillt das Karrée für 4 Minuten bei direkter Hitze scharf an. Anschließend regelt ihr die Temperatur auf ca. 150° C runter, wendet das Lammkarrée auf die Knochenseite und lasst es über indirekter Hitze garen. Wartet bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht wurde, bevor ihr das Fleisch vom Grill nehmt und für einige Minuten ruhen lasst.
Lammkarrée in der Pfanne und im Ofen zubereiten
Falls ihr Lammkarrée im Ofen zubereiten wollt, solltet ihr diesen auf 140° C vorheizen und das Fleisch vorher am besten auf höchster Stufe mit einem hocherhitzbaren Pflanzenöl wie Rapsöl von beiden Seiten scharf in einer guten Pfanne anbraten. Anschließend legt ihr das Lammkarrée beispielsweise mit etwas frischem Rosmarin, Thymian und Knoblauch in eine Auflaufform und schiebt es in den Ofen. Nun müsst ihr warten, bis die gewünschte Gartemperatur erreicht ist. Sobald das der Fall ist, nehmt das Lammkarrée aus dem Ofen und lasst es für etwa 10 Minuten ruhen. Möchtet ihr das Fleisch besonders knusprig haben, könnt ihr das Karrée nach dem Garen noch einmal mit etwas Butter in der noch heißen Pfanne kurz erneut anbraten. Behaltet es jedoch unbedingt im Auge, da das magere Fleisch schnell verbrennen kann.

Lammkarrée marinieren und würzen

Es gibt viele gute Lammkarrée Rezepte wie Lammkarrée mit Kräuterkruste und Bärlauchbutter, Lammkarrée mit Schmortomaten und Zucchinistreifen oder Lammkarrée mit Rosmarinkartoffeln. Bei vielen ist es das Zusammenspiel der Beilagen und Gewürze, was dem Fleisch seinen saftigen Geschmack verleiht. Wenn ihr Lammkarrée würzen wollt, könnt ihr das Aroma gut mit Basilikum, Estragon, Thymian, Rosmarin, Salbei oder Minze ergänzen und in puncto Beilagen seid ihr noch viel flexibler. Lammkarrée passt zu vielen Beilagen – zum Beispiel Kartoffelpüree, Ofengemüse, Knödel, Spätzle, Reis oder Salat.

Lammkarrée Kerntemperaturen

Very Rare (English) 50° C
Rare 52-56° C
Medium Rare 56-58° C
Medium 58-62° C
Well Done 68° C
Very Well Done 78° C
Wir empfehlen die Zubereitung auf eine Kerntemperatur von:
56-58° C (Medium Rare)
Alle Kerntemperaturen sollten mit einem Garthermometer gemessen werden.

Lammkarrée Rezepte

 

Lammkarrée Online kaufen

Ihr wollt Lammkarrée online bestellen und bequem ins Büro oder vor eure Haustür liefern lassen? Dann sind wir von den Fleischrebellen der richtige Ansprechpartner, denn unser Lammkarrée Angebot steht euch deutschlandweit zur Verfügung. Die Lieferung braucht maximal 48 Stunden und das Fleisch wird frisch über Nacht portioniert, bevor wir es sicher gekühlt verschicken. Solltet ihr einen speziellen Schnitt wollen, ein bestimmtes Gewicht bevorzugen oder einen anderen Sonderwunsch haben, ruft uns einfach an und wir kommen euch – wenn möglich – gerne entgegen.

Lammkarrée von regionalen Partnern

Lammkarrée beim Discounter bekommt ihr vielleicht zu einem günstigeren Preis, aber Regionalität und Tierwohl liegen uns Fleischrebellen am Herzen. Aus diesem Grund arbeiten wir mit regionalen Partnern aus Brandenburg und Mecklenburg zusammen. Solltet ihr Lammkarrée bei uns bestellen, erhaltet hier hochwertige Ware aus artgerechter Haltung. Wir sind in ständigem Kontakt mit unseren Landwirten: Das kommt nicht nur den Tieren und der Umwelt zugute, sondern spiegelt sich auch im Geschmack wieder. Unser Lammkarrée stammt vom Oderlamm, das generell mit viel Bewegung in Freilandhaltung und sich von frischem Gras ernährt. Selbstverständlich werden bei der Fütterung der Tiere keine Hormone oder Medikamente eingesetzt.