Spider-Steak

Seinen Namen verdankt das Spider Steak seiner zarten Marmorierung, die an ein Spinnennetz erinnert. Es ist bislang nur ambitionierten Fleischfreunden ein Begriff.
Mehr

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Zu finden ist es etwas versteckt in der Rinderkeule auf dem Schlussknoche – ähnlich wie das Kachelfleisch beim Schwein.

Die Zubereitung ist denkbar einfach:
Fleur de Sel drauf streuen und den Cut auf dem Grill kurz und scharf 2 min auf beiden Seiten anbraten, damit sich Röstaromen bilden können. Anschließend für etwa 2-3 Minuten bei indirekter Hitze weiter garen. Perfekt schmeckt es rare oder medium rare. Nur mit rosa Kern bleibt das Fleisch schön zart und saftig.

Nach den obligatorischen 5-10 Minuten Ruhezeit erneut mit etwas Sal de Flor bestreuen und grob pfeffern.
Der Geschmack des Spider-Steak ist intensiver und kräftiger als viele gebräuchliche Cuts vom Rind. Aber wenn Du auf den Geschmack gekommen bist, wirst Du es immer wieder habe wollen.