Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

weibl. Barbarie Entenbrust, Frankreich

ab 19,90 

 (41,33  / 1 kg)
zzgl. Versand

Ursprünglich kommt diese Entenrasse aus Südamerika und wurde von der einheimischen Bevölkerung bereits vor der Entdeckung durch die Europäer als Haustier gehalten. Christoph Columbus brachte sie von seinen Reisen aus der „Neuen Welt Indien“ mit, weshalb die Enten zunächst Carnard d’Inde (Enten aus Indien) genannt wurden. Ihren Namen als Barbarie Ente bekam sie nach der Domestizierung in Frankreich, wo sie übersetzt „Canard de Barbarie“ heisst.

Franzosen lieben ihr Geflügel. Nicht umsonst ist das “Label Rouge” eine streng überwachter und anerkannter Qualitätsstandard. Die Tiere leben unter sehr guten Bedingungen und mit viel Auslauf in freier Natur.