Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Die „Dithmarscher Gans“ ist eine bodenständige und langsam wachsende Gans mit robuster Konstitution, die von einer alten Rasse abstammt.

Diese ganz besonderen Gänse werden auf norddeutschen Weiden gehalten, die sich durch Wasserhaushalt, Grasland und Klima hervorragend für die Gänsehaltung eignen. Die Gänse wachsen hier in traditionellen bäuerlichen Betrieben heran, sie werden die meiste Zeit im Freien gehalten und haben viel Bewegung – ein Garant für eine stabile Gesundheit und festes Muskelfleisch mit geringem Fettansatz.

Die Bezeichnung begründet sich auf einer alten Landgänserasse namens „Dithmarscher Gans“, die vor ca. 150 Jahren auf einem kleinen, eng begrenzten Landstrich zwischen Elbe und Eider in einem der tradionellsten Gänzezuchtgebiete Deutschlands herausgezüchtet wurde. Es handelte sich dabei um eine schwere Gans der Marschen die sich durch eine hohe Weidetüchtigkeit und einem wohl gerundeten und gut geschlossenen Schlachtkörper auszeichnet.

Dithmarscher Gänse besitzen, bedingt durch viel stressfreien Auslauf an frischer Luft, einen hohen Muskelfleischanteil und wenig Fett. Reichlich natürliches Grünfutter (Gras und Kräuter) sowie die artgerechte Zugabe von genfreiem Getreide verleihen ihr einen feinen, aromatischen Geschmack.

Trockenrupf
Der „Trockenrupf“ ist das entscheidende Qualitätsmerkmal der Dithmarscher Gans. Die Gänse werden aufwändig von Hand gerupft und nicht, wie meist üblich, im Nassrupf bei dem das Geflügel in heißem Wasser gebrüht wird. Dadurch lassen sich die Federn zwar leichter lösen, gleichzeitig werden dadurch aber auch die direkt unter der Haut liegenden Aromastoffe ausgespült.

Nährwerte pro 100g
Energie 1407 KJ/ 340Kcal
Fett 31g
davon gesättigte Fettsäuren 8,6g
Kohlenhydrate 0,5g
Davon Zucker 0,5g
Eiweiss 16g
Salz 1,1g