Marinierte Baby Back Ribs (Spareribs)

ZUTATEN für 4-6 Personen

1 kg Spareribs
1 große Zwiebel in Scheiben
1 Tasse dunkles Bier
Meersalz und frischer Pfeffer

Für die Soße

10 Knoblauchzehen mit etwas Minze
1 kleiner Teelöffel schwarzen Pfeffer
2 Teelöffel Meersalz
1 rote und grüne Chilischote, fein gehackt und ohne Samen
3 Esslöffel Honig
1 Esslöffel Paprika
1 Teelöffel Chayenne Pfeffer, gemahlen
3 Tassen Coca Cola
1 Espressotasse Wasser
der Saft einer Zitrone
2 Esslöffel brauner Zucker

DIE SOSSE

Gebt alle Zutaten in einen Mixer und rührt sie zu einer homogenen Masse

DIE RIBS

Als erstes ist es wichtig, die Silberhäutchen von den Ribs herunterzuschälen.
Dazu nehmt Ihr am besten ein normales Besteckmesser, trennt die Haut ein Stück weit vom Knochen und zieht sie dann komplett herunter. (mit Hilfe eines Küchentuchs läßt sich die Haut besser greifen).

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr die so vorbereiteten Ribs für 2 – 3 Stunden in Eurer Soße marinieren.

Verteilt die Zwiebelringe gleichmäßig auf dem Backpapier Eures Ofenblechs und knickt die Ränder des Backpapiert nach oben, um die Soße zu halten.
Jetzt plaziert Ihr die Spareribs mit dem Knochen nach unten auf den Zwiebelringen. Gießt ein wenig vom Bier über die Ribs, würzt sie mit Salz und Pfeffer und bedeckt sie lose mit Alufolie.
So vorbereitet schiebt Ihr sie für ca. 2 Stunden in den auf 160°C vorgeheizten Ofen.

AUF DEN GRILL

Die Hitze des Grills ist ideal, wenn Ihr Eure Hand nicht länger als ca. 6 Sekunden in einer Höhe von ca. 10cm über der Glut halten könnt.
Nachdem Ihr die Ribs von beiden Seiten gründlich mit der Soße eingestrichen habt, legt Ihr sie mit den Knochen nach oben auf den Grill.
Dort bleiben sie für ca. 10-15 Minuten, vergesst nicht, sie ab und zu mit Eurer Soße zu bestreichen.
Zuletzt dreht Ihr sie vorsichtig um, damit auch die Seite mit den Knochen krustig wird, dann legt Ihr sie an die Seite des Grills uns laßt sie zusammen mit der restlichen Soße noch ca. 10 Minuten ruhen.

Zuguterletzt zerteilt Ihr die Ribs in handliche Portionen, garniert sie je nach Laune mit ein paar grünen und roten Chilischoten und übergießt sie mit der erhitzten Soße.

☛  hier geht’s zu den passenden Cuts